Sozietät
Dr. Oexmann

Sportrecht

Haftung der Sportveranstalter bei Sportunfällen

Veröffentlicht von Dr. Oexmann am 2008-11-18

Haftung der Sport -veranstalter bei Sportunfällen Dr. jur. Burkhard Oexmann Rechtsentwicklung der Veranstalterhaftung • RGZ 127, 313: Zuschauerunfall bei Autorennen ? Zumutbarkeit der Sicherheitsvorkehrungen • RGZ 138, 23: Verletzung eines Sportplatzanwohners ? Haftung nur bei bestimmungsgemäßer Benutzung • OLG Nürnberg VersR 1955, 444: Zuschauer wird von Tribüne gedrängt ? Haftung des Vereins wegen Überfüllung des Stadions Polymorphes multilaterales Beziehungsgeflecht der Sportbeteiligten • Sportler - Sportler • Sportler - Veranstalter • Sportler - Zuschauer • Sportler - Trainer • Sportler - Verein/Verband • Sportler - Anlagenbetreiber • Sportler - Sportartikelhersteller Verkehrspflichten aus Vertrauensschutz • Vertragliche/deliktische Fürsorge- und Gefahrabwendungspflichten ? Kriterien: • Art und Schwere der Gefahr/des Schadens • Möglichkeit der Gefahrbeherrschung • Wahrscheinlichkeit des Schadenseintritts • Möglichkeit des Selbstschutzes • Zumutbarkeit eines Schadens • Kosten der Schadensverhinderung Rechtsquellen für Sportveranstalterhaftung • Landesbauordnung (BauO) • Straßenverkehrsordnung (StVO) • Luftverkehrsordnung (LuftVO) • Geräte- und Produktsicherheitsgerät (GPSG) • DIN-Normen (Technisches Sicherheitsrecht) • Benutzungsordnungen/-satzungen • Sicherheitsregeln der Sportverbände (FIA; ONS; IIHF) Haftung gegenüber Sportlern • Aus Vertrag (§ 280 Abs. 1 S. 1 BGB) • Aus Delikt (§§ 823 I, II und 831 I 1 BGB) • §§ 31, 278 BGB (reine Zurechnungsnormen) • Verschuldensunabhängig (§§ 833 S. 1 BGB, 7 I StVG, 33 I LuftVG) Vertragliche Haftung gegenüber Sportlern • Sportunterricht/Training im Idealverein: Dienstbzw. Auftragsvertrag • Gewerbliche Sportschulen, Reiseunternehmer und Eventveranstalter • Vertrag mit Schutzwirkung zugunsten Dritter ? Profivereine im Ligasport ? Verein als Sportanlagenmieter Differenzierung nach Verantwortungsstrukturen • Sportlehrer/Trainer ? pädagogische + didaktische Fürsorge • Sportveranstalter ? dynamisches Risikomanagement • Sportanlagenbetreiber ? permanente statische Risikoprävention Verkehrssicherungspflichten nach Sportarten (I) • Radrennen auf öffentlichen Straßen ? Streckenposten zur Trennung Sportler/Zuschauer ? Seile oder Eisengitter an neuralgischen Streckenabschnitten ? Fürsorgepflichten zugunsten der Sportler und der Zuschauer (zusätzliche Garantenpflicht?) Verkehrssicherungspflichten nach Sportarten (II) • Fußball ? Zuschauerverletzung durch Ballschuß (LG Trier VersR 1964, 879) ? abirrende Bälle mit Schädigung Unbeteiligter (LG Aachen NJW-RR 1988, 665) ? Betonpfosten 1,70 m außerhalb des Fußballspielfeldes (OLG Nürnberg VersR 1977, 1134) Verkehrssicherungspflichten nach Sportarten (III) • Tennis ? Eisenpfosten in Nähe zum Spielfeld wider Planungsvorschriften DTB 1981 (OLG München NJW-RR 1987, 18; OLG Hamm SpuRt 1998, 125) • Eishockey ? Puck verletzt Zuschauer, Plexiglaswand zu niedrig (BGH VersR 1984, 164; gefahrbezogene Garantenpflicht) Haftungsausschluß + Haftungsbegrenzung • Individuelle Beschränkungen in Grenzen des § 309 Nr. 7a BGB (Leben, Körper, Gesundheit) • Haftungsfreizeichnung durch Bereichsausnahme gem. § 310 Abs. 4 BGB (früher § 23 I AGBG ? OLG Hamm VersR 1995, 309 bei Risikosportarten) • Athletenerklärung der FIS (Skirennläufer nach Prüfung der Rennstrecke) Kasuistik der Haftung der Sportanlagenbetreiber • Rodelwiese (OLG Nürnberg SpuRt 2003, 20) • Tennisplatz (OLG Bamberg VersR 2004, 484; OLG Düsseldorf RuS 2005, 122) • Fußballstadion (LG Dortmund vom 14.05.2004; 3 O 101/03) • Eishockeystadion (OLG Hamburg OLGR 2005, 103) • Trampolin (OLG Koblenz VersR 2008, 1085; BGH VersR 2008, 1083) • Freizeitpark (OLG Hamm OLGR Hamm 2008, 666; BGH, Urteil vom 09.09.2008; VI ZR 279/06) Ausschreitungen bei Großveranstaltungen • Pflichtenkatalog zur Prävention ? Einlaßkontrollen (Alkohol, Waffen, Überfüllung) ? Prä-Organisation zwecks Kanalisierung (FanProjekte) ? Qualifizierter Ordnerdienst ? Dauerbeobachtung des Zuschauerverhaltens ? Absperrung der Spielflächen Haftungsausschluß gegenüber Zuschauern • Nur für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit • Meist fehlt Hinweis (keine Einbeziehung nach § 305 II BGB) • Überraschungsklausel (§ 305 c BGB) • Bereichsausnahme gem. § 307 Nr. 7 BGB Haftung des Anlageneigentümers • §§ 836, 837 BGB (Haftung für Einsturz von und Teilablösung bei Gebäuden) • Vermutetes Verschulden mit Exkulpationspflicht • Beliebte Objekte randalierender Zuschauer: Zäune, Mauern, Werbetafeln, Wogenbrecher Kasuistik der Haftung der Sportanlageneigentümer (I) • Aufbewahrung von Sportgeräten (OLG Nürnberg SpuRt 2001, 109) • Sprungbetrieb im Schwimmbad (OLG Koblenz RuS 2003, 519) • Röhrenrutsche im Schwimmbad (BGH VersR 2004, 657) • Metallpfostensicherung bei Motor-Cross-Rennen (OLG Frankfurt DAR 2006, 272) Kasuistik der Haftung der Sportanlageneigentümer (II) • Seifenkistenrennen (LG Offenburg NJW-RR 2005, 532) • Gewalttätige Zuschauer (LG München I, Urteil vom 04.11.2005; 34 S 1125/05) • Schwimmbadrutsche (OLG Celle NJW 2006, 3284) • Segelflugplatz (LG Dortmund ZfSch 2008, 87) Haftung der Sportlehrer/Sportschulen (I) • Aus Vertrag ? Dienstvertrag ? § 280 I 1 BGB • Informations- und Instruktionspflichten (Wissens-Imbalance) • Fürsorge- und Schutzpflichten ? präventive Gewaltbeherrschung (vor allem im Reit- und Flugsport) Haftung der Sportlehrer/Sportschulen (II) • Skilehrer ? Lawinengefahr (OLG München SpuRt 2002, 117) • Reitlehrer ? Gleichgewichtsverlust im Galopp (OLG Düsseldorf VersR 1977, 868) • Fallschirmspringlehrer ? falscher Absetzpunkt (OLG Nürnberg SpuRt 1995, 274) • Judolehrer ? Fall- und Abrolltechnik (OLG Hamm NJW-RR 2003, 68) Kasuistik der Haftung des Sportlehrers/der Sportschule • Fallschirmspringen (SpuRt 2002, 198) • Reitlehrer (OLG Düsseldorf, Urteil vom 11.06.2003; I-4 U 207/01; OLG Koblenz VersR 2007, 407) • Fluglehrer (OLG Celle OLGR Celle 2006, 548) • Kinderturnleiter (LG Kaiserslautern RuS 2006, 433) Haftung des Staates im öffentlichen Sportbetrieb • Sportanlagen der Daseinsvorsorge ? Schulsporthallen und -plätze, Schwimmbäder • § 839 I BGB iVm Art. 34 S. 1 GG (verdrängt allgemeine Deliktshaftung) • Trimmpfade, Bolzplätze, Rodelhügel ? kein öffentlich-rechtliches Benutzungsverhältnis Produkthaftung für fehlerhafte Sportgeräte • Spezifische Rechtsquellen ? Produkthaftungsgesetz ? GPSG (Gesetz über technische Arbeitsmittel und Verbraucherprodukte) ? DIN-Normen (Technisches Sicherheitsrecht) Kasuistik der Produkthaftung für fehlerhafte Sportgeräte • Trekkingrad (LG Berlin MDR 1997, 246) • Skibindung (OLG Hamm RuS 2002, 522) • Rodelschlitten (LG Traunstein VersR 2006, 1652) Exkurs: Zuschauerhaftung • Fußballspielstörung durch Zuschauer durch Betreten des Spielfeldes • Spielunterbrechung durch Schiedsrichter • Verbandsstrafe des DFB gegen Verein • Regreß des Vereins gegen Zuschauer • OLG Rostock SpuRt 2006, 249